Praktischer Baum- und Bodenschutz auf Baustellen - kompakt

Stadtbäume schaffen Lebensqualität in urbanen Räumen. Sie prägen Freizeit-, Wohn- und Verkehrsräume.
Die Stadtböden bilden dafür das Lebensfundament. Sie gewähren Raum für das Wurzelwerk der Bäume, das Bodenleben und speichern Wasser und Nährstoffe.
Gleichzeitig sind Boden und Baum durch intensive Bautätigkeit und weitere Zunahme der Leitungsdichte der Versorgungswirtschaft gefährdet und beeinträchtigt: u.a. Abgrabungen, Bodenauffüllungen und Bodenverdichtungen.
Der Kompaktkurs informiert und vermittelt:

1. Tag: Aktuelle Praxis – Rechtliche Grundlagen - Haftung

Praxis der Eingriffe in den Wurzelraum, Schädigungen und deren Auswirkungen, Regelwerke zum Boden- und Baumschutz (DIN 18915, 18920), Haftungsgrundsätze – Schadenersatz BGB, Funktionen des Bodens und des Wurzelwerkes

2. Tag: Grundlagen Boden und Baum – Handlungsfelder Boden- und Baumschutz auf Baustellen

Die bodenkundlich-baumschutzfachliche Bau-Begleitung (Voruntersuchungen, Baudurchführung, Nachsorge): u.a. Feldbodenkundliche-labortechnische Untersuchungsmethoden, Baustelleneinrichtung, Wurzelraumerkundung, Sofortmaßnahmen bei Wurzelschäden und ggf. praktische Vorführungen zur Beseitigung von Bodenschafverdichtungen und Möglichkeiten zur Standortsanierung/-Bodenverbesserung.

Zielgruppen

Verantwortliche für Planung/ Ausschreibung/ Vergabe von Bauleistungen und Baugenehmigungen: im Bereich Straßen- und Tiefbau, Versorgungswirtschaft, Garten- und Landschaftsbau, Baumpflege

Kursumfang:

2 Tage, jeweils von 9-16 Uhr

Ort 

Berlin

Referent

Thomas N.H. Knoll Sachverständigenbüro WOHNGRUENWERT Baum & Boden

Kurspreis

500,00 € Ust.-frei

Buchung und Termine

Alle geplanten Kurse sowie die Kursanmeldung finden Sie auf der Seite: Terminkalender / Anmeldung.

Mittwoch 12. Oktober`22 ` 9.00 bis ca. 16.00 Uhr Berlin
Donnerstag 13. Oktober 22 9.00 bis ca. 16.00 Uhr Berlin